• Traubenkirschensirup

    Die Traubenkirsche … sie blüht in unserer Region ab etwa Mitte/Ende April an Waldrändern und an Bachufern. Wenn ihr BEWUSST in die Natur schaut, könnt ihr die weißen, in Trauben angeordneten Blüten nicht übersehen! 💚 Wenn man an ihnen vorbei geht, steigt einem schon der blumig-süßliche Duft in die Nase. Die Traubenkirsche riecht einfach herrlich! Sie wird bei uns auch noch Ölexn genannt, ist ein schnellwüchsiger Baum bzw. Staude und kann schon Höhen von 10-15 Meter erreichen. Sie ist jetzt im Frühjahr nicht nur ein wichtiges Bienenfutter 🐝, sondern kann auch zu einem leckeren Sirup verarbeitet werden. Bei der Herstellung ist zu beachten, dass der Sirup aufgekocht gehört, damit die…

  • Gründonnerstagssuppe oder 9-Kräutersuppe

    Kennt ihr die Gründonnerstagssuppe oder auch 9-Kräutersuppe genannt? Nein? Dann gibt es hier ein paar Infos dazu:Die 9-Kräutersuppe wurde bereits bei den Kelten und Germanen gegessen. Die ersten Kräuter im Frühling sollten dem Körper nach dem langen Winter wieder Gesundheit und Vitalität verleihen. Die Zahl 9 bedeutete für die Kelten bzw. Germanen etwas Heiliges. 3×3 ist das Symbol der Vollendung und Ewigkeit. Dieser Brauch wurde dann im Christentum übernommen und es wurde traditionell am Gründonnerstag diese Suppe gekocht und gegessen, daher auch der Name Gründonnerstagssuppe. In den Frühlingskräutern sind viele entschlackende, vitalisierende und immunstärkende Inhaltsstoffe sowie viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten, daher könnt ihr diese Suppe öfters in euren Speiseplan…

  • Apfel-Sellerie Salat mit frischem Bärlauch

    Die Bärlauchsaison ist noch voll im Gange, daher gibt es heute ein Bärlauchrezept von mir und zwar einen Apfel-Selleriesalat mit frischem Bärlauch. Er schmeckt sehr fruchtig und würzig und ist im Handumdrehen gemacht. Bevor es aber zum Rezept geht, hier noch ein paar Infos zum Bärlauch: Den Bärlauch (Allium ursinum) findet ihr gern in schattigen, feuchten und humusreichen Auwäldern sowie in Laub- und Mischwäldern. Wenn er sich wohl fühlt, breitet er sich wie ein Teppich aus. Im Volksmund wird er auch noch Hundsknofi, Wilder Knoblauch oder Waldknoblauch genannt. Zwischen März und Anfang Mai ist er zu finden und kann gesammelt werden. Aber Achtung, der Bärlauch kann auch mit dem giftigen…

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen
0